Ernährungs-Tipps

Beispiel-Rezepte aus dem actiweight-Programm

Dorschfilet in Essigbaumbeeren- Panade

Zutaten für 2 Personen

350 g Dorschfilet
40 g Olivenöl, kaltgepresst
20 g neutrales Eiweiß
70 g Milch 1,5 % Fett
20 g Maisvollkornmehl, fein
20 g Essigbaumbeeren
10 g Schwarzkümmel, ganz
3 g Steinsalz
1 g Pfeffer, schwarz, gemahlen

Zubereitung:

Dorschfilet halbieren oder dritteln, Essigbaumbeeren schroten. In der Zwischenzeit die Milch mit neutralem
Eiweiß glattrühren, Dorschfilet hineintauchen und dann in der Maismehl-Essigbaumbeeren-Würzzutaten-Mischung panieren. Die Fischfilets in Olivenöl braten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp:

Die Panade (Maismehl bis Pfeffer) für mehrere Mahlzeiten vorproduzieren und im geschlossenen Behälter aufbewahren. Also ruhig eine größere Menge auf einmal zubereiten.

 

Gebratener Spargel mit Aprikosen und Radieschen

Zutaten für 4 Personen

1.800 g Spargel weiß oder grün
20 g Rapskernöl, kaltgepresst
80 g Zwiebeln
50 g Aprikosen getrocknet, ausgeschwefelt
30 g Radieschen
30 g Eiweißpulver
90 g Sahne
300 g Kokosmilch
5 g Salz
1 g Koriander, gemahlen
1 g Pfeffer, gemahlen

Zubereitung:

Zwiebel, Aprikosen, Radieschen in Würfel schneiden. Spargel in Scheiben schneiden und in Rapsöl anbraten. Zwiebeln hinzugeben und mit anbraten. Mit Kokosmilch ablöschen und ca. 7 Minuten einkochen lassen. Sahne und Eiweißpulver glattrühren und in das Spargelragout geben. Aprikosen und Radieschen mit einstreuen. Mit den Gewürzen abschmecken und mit Kartoffeln oder Reis servieren.

 

Petersilienpesto

Zutaten für 2 Personen

30 g krause Petersilie
2 g Steinsalz
3 g Knoblauch
10 g Sonnenblumenkerne, ganz
20 g Eiweißpulver
20 g Raps-Kernöl, kaltgepresst

Zubereitung:

Die Petersilie mit Steinsalz, Knoblauch und Sonnenblumenkernen fein hacken, dann das Öl sowie Eiweißpulver hinzugeben und das Pesto in eine sämige Konsistenz bringen.

 

Tofustreifen in Dinkel-Kokos- Kruste an Spitzkohlragout

Zutaten für 2 Personen

250 g Tofu
5 g Eiweißpulver
90 g Buttermilch
25 g Sweet Chilisoße
100 g Dinkelmüsli (aus z. B Sonnenblumenkernen, Kokosflocken, Dinkel)
20 g Rapskernöl, kaltgepresst

Zubereitung:

Buttermilch, Sweet Chilisoße und Eiweiß- pulver glattrühren und den Tofu in Balken schneiden. Erst durch die Buttermilchmasse ziehen und anschließend mit dem Müsli panieren.

 

Pizza

Zutaten für 2 Personen

300 g Mehl
23 g Hefe
5 g Vollrohrzucker
150 g Wasser lauwarm
10 g Steinsalz
50 g Olivenöl
10 g Eiweißpulver

Zubereitung:

Alles mischen, einen Teig kneten, zugedeckt 30 Minuten stehen lassen, ausrollen. Nach Wunsch belegen.

Tipp:

Pizza salsiccia mit Tomatensoße, Mozzarella, Wirsing und Salsicciascheiben belegen.

 

Spaghetti-Kürbis mit Feta-Gewürz-Haube

Zutaten für 4 Personen

800 g Spaghetti-Kürbis
150 g Magerquark
300 g Fetakäse
50 g Couscous
20 g Eiweißpulver
40 g Oliven ohne Stein
90 g getrocknete Tomaten
80 g Lauchzwiebeln
20 g Kürbiskerne
4 g Steinsalz
1 g Pfeffer, schwarz, gemahlen
2 g Curry

Zubereitung:

Den Spaghetti-Kürbis abwaschen, in 2–3 cm dicke Scheiben schneiden, die Kerne entfernen. Scheiben im Dämpfeinsatz 10–12 Minuten dämpfen. In der Zwischen- zeit den Magerquark und das Eiweißpulver glattrühren, zerbröselten Fetakäse, Couscous, halbierte Oliven, gewürfelte eingelegte Tomaten und Lauchzwiebel- ringe vorsichtig vermengen und mit den Würzzutaten kräftig abschmecken. Die gedämpften Kürbisscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, das Kürbisfl eisch mit zwei Gabeln vorsichtig lockern, so dass spaghettiartige Fasern entstehen. Diese gleichmäßig innerhalb der Schale verteilen, die Füllmasse streuselig aufbringen und die gefüllte Kürbisscheibe bei 175° C 10–12 Minuten backen.

Tipp:

Dazu passt ein Kurkuma-Dipp.

 


...fit, gesund, in Form!

Dauerhaft abnehmen funktioniert am besten mit Fitnesstraining

Immer mehr Menschen gehen dazu über, im Studio an ihrer Fitness zu arbeiten. Ein Hauptziel ist dabei, und das nicht nur nach der Weihnachtszeit, abzunehmen und die Figur zu verbessern.


Brennendes Gesundheitswunder

Gespürt hat sie beinahe schon jeder einmal: die Brennnessel. Dass die Pflanze auch ein echtes Gesundheitswunder ist, weiß aber kaum jemand. Ein paar Fakten rund um die Pflanze.


Pikanter Schlankmacher und ein absolut leichtbekömmliches Sommergemüse: Auberginen sind richtige kleine Gemüsewunder. Ein paar Facts.

Bananen sind lecker und gelten als natürlicher Zuckerlieferant. Was viele aber nicht wissen: Die Staudenfrucht bietet Deinem Körper viel mehr als nur schnelle Energie. Lies mehr darüber.


Das Gemüse-Wunder Aubergine

Pikanter Schlankmacher und ein absolut leichtbekömmliches Sommergemüse: Auberginen sind richtige kleine Gemüsewunder. Ein paar Facts.


Artischocken - Schlankmacher mit Herz

Sie ist ein leicht bekömmliches Vitaminwunder, hält schlank und fit, und ihr Herz ist eine wahre Delikatesse: die Artischocke. Wir haben für Dich Wissenswertes und nützliche Tipps rund um das gesunde Gemüse recherchiert.


Dem Kaffee-Mythos auf der Spur

Es gibt zwei Sorten von Menschen: die, die ohne ihn nicht leben können, und die, die ihn verabscheuen: Kaffee. Wir haben uns für Dich mit ein paar Kaffee-Mythen auseinander gesetzt.


Runter mit dem Speck? Die Risiken des Fastens

Fasten ist als schnelle Gewichtsreduzierung nicht zu empfehlen. Welche Risiken Du Deinem Körper aussetzt und welche Chancen des Fastens Du lieber nutzen solltest, erfährst Du hier.


News 1 bis 7 von 9
<< Erste < zurück 1-7 8-9 vor > Letzte >>

Was genau ist actiweight? Trainingsprogramme kennenlernen
Wo kann ich mitmachen? Studio in Ihrer Nähe finden
 
Das actiweight Abnehm-Konzept